Fallstudien Historischer Transaktionen

Fluggesellschaft, Luftfahrt & Leasing

Initiierung der Transaktion und Beratung von STAR Capital Partnership LLP beim Erwerb von ASL Aviation Holdings DAC

ASL Aviation Holdings DAC ist ein Anbieter von Luftfracht, Frachttransport, Passagierservice und Flugzeugleasing, und ist weltweit tätig. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Swords, Irland und verfügt über eine Flotte von ca. 130 Flugzeugen, 2,500 Mitarbeitern weltweit und hat in 2017 über 500,000 Tonnen Fracht und 3,000,000 Passagiere befördert.

Barons Financial Services hat die Transaktion initiiert und STAR Capital Partnership LLP, eine britische Private Equity Firma, bei der Akquisition von ASL beraten und unterstützt.

Unser Mehrwert: 

  • Initiierung, Konzept und Strukturierung der Transaktion
  • Bewertungsratschläge
  • Verhandlungen mit den Verkäufern
  • Fachkenntnisse der Luftfahrtindustrie
  • Zusammenarbeit mit dem Käufer und den Verkäufern um die Einhaltung strenger Zeitfristen zu sichern
  • Verhandlungsunterstützung vom Angebot bis zum Abschluss der Transaktion

Luft- und Raumfahrt & Verteidigung

Stillstand einer öffentlichen Akquisition auflösen

Stork NV war ein 140-jährgies, börsennotiertes niederländisches Konglomerat mit Geschäftsbereichen in:

  • Herstellung für die zivile und militärische Luft- und Raumfahrtindustrie (Nachfolger der weltberühmten Marke Fokker mit Beteiligung an einer Vielzahl globaler Flugzeugprogramme wie A380, B787, NH90 und Joint Strike Fighter)
  • Wartung, Reparatur und Überholung für grosse Industrieanlagen
  • Herstellung von Maschinen für die Lebensmittelverarbeitung

Das Unternehmen war in einen lang anhaltenden und scheinbar unlösbaren Disput mit aktivistischen Aktionären verwickelt über die zukünftige Strategie des Unternehmens, was das Management stark ablenkte und das Unternehmen hinderte voranzukommen.

Unser Expertenwissen über das Unternehmen, seine Situation, seine Märkte und Perspektiven ermöglichte uns, eine White-Knight Lösung zu konzipieren, zu vermitteln und zu beraten, was zur Beendigung des Stillstands führte. Dies ermöglichte dass unser Kunde, das führende britische Private-Equity Unternehmen Candover, Stork zu einem vereinbarten Preis erwarb und privat nahm (mit Streichung der niederländischen Börsennotierung).

Der Gesamttransaktionswert betrug circa €1.6 Milliarden

Unser Mehrwert: 

  • Branchenexpertise
  • Transaktionskonzept und Initiierung
  • Unterstützung unseres Kunden bei der Ermittlung der Durchführbarkeit und der wirtschaftlichen Vorteilen der Transaktion
  • Diskrete Aushandlungen von Lösungen mit den wichtigsten Aktionären in kritischen Momenten
  • Stillstand aufbrechen

Luftfahrt Support-Services

Den idealen Käufer finden

Swissport, mit seinem Hauptsitz in der Schweiz, ist ein weltweit führender Anbieter von Luftverkehrsdiensten und bietet Fluggesellschaften in der ganzen Welt Boden- und Frachtabfertigungsdienste sowie zusätzliche Dienstleistungen.

Das führende britische Private-Equity Unternehmen Candover hatte das Unternehmen vier Jahre lang im Besitz und ernannte Barons Financial Services als Hauptberater für den Verkauf (zusammen mit Alpha Corporate aus Spanien und Rothschild). Zum Zeitpunkt unserer Ernennung herrschte die Ansicht, dass ein optimaler Ausstieg durch ein Initial Public Offering (IPO) erreicht werden würde.

Ausgehend von unseren Branchenkenntnisse und der Dynamik des Marktes hatten wir die Idee konzipiert und weiterentwickelt den Ausstieg durch den Verkauf an ein spanisches Bauunternehmen zu erzielen. Nach einem vollständigen wettbewerbsorientierten Auktionsprozess wurde Swissport schliesslich an Ferrovial Servicios SA, den weltweit bekannten führenden spanischen Industriekonzern, verkauft.

Der Gesamttransaktionswert betrug CHF 1 Milliarde (€650 Millionen)

Unser Mehrwert:

  • Transaktionskonzept und Initiierung
  • Solide Branchenkenntnisse der Luftfahrt- und Dienstleistungsindustrien
  • Bewertungsratschläge
  • Erstellung detaillierter Marketingunterlagen
  • Umfangreiches grenzüberschreitendes Kontaktnetzwerk mit dem nötigen Ausmass und Reichweite um potenzielle europäische und globale Käufer in einer Vielzahl von Branchen zu identifizieren
  • Durchführung eines kompetitiven Auktionsverfahrens
  • Management des detaillierten Due Diligence Prozesses
  • Verhandlung von Vertragsbedingungen um Candover eine signifikante Rendite auf die ursprüngliche Investition zu erzielen

Luftfahrt

Sicherung einer negativen Gegenleistung („Reverse Consideration“)

Deutsche BA (dba) war die Tochtergesellschaft der British Airways in Deutschland, mit einer Flotte von 16 Boeing 737 Flugzeugen und 800 Mitarbeitern, die im Wesentlichem Verlust machte. Im Rahmen seiner globalen Zukunftsstrategie von Langstreckenflügen wollte BA diese Randaktivität verkaufen.

Barons Financial Services war als Berater für die Intro Verwaltungsgesellschaft mbH tätig, eine deutsche Luftfahrtberatungs- und Investitionsgesellschaft, geführt vom vermögenden Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl, die auf Umstrukturierungen und Turnarounds von Fluggesellschaften spezialisierte.

Intro erwarb dba für €1. Dazu stellte BA mehr als €70 Millionen (die so genannte „Reverse Consideration“) zur Verfügung, als Unterstützung in den ersten 12 Monaten seiner Eigenständigkeit.
Eric F. Kohn TD, Managing Partner von Barons Financial Services, trat anschliessend dem Vorstand von dba bei, um den im ersten Jahr erfolgreichen Turnaround Prozess zu unterstützen. Die dba wurde schliesslich als profitable an Air Berlin verkauft.

Unser Mehrwert:

  • Transaktionskonzept und Initiierung
  • Fachkenntnisse der Luftfahrtindustrie
  • Unterstützung bei der Ermittlung der Durchführbarkeit und der wirtschaftlichen Vorteilen der Transaktion
  • Verhandlungen mit BA zur Festlegung des Kaufpreises von €1
  • Aushandlung weiterer Finanzierung von BA zur Unterstützung der zukünftigen Umstrukturierung
  • Strategische Beratung auf Vorstandsebene zur erfolgreichen Durchführung der Restrukturierung und des Turnarounds

Luftfahrt

Übernahme von CityJet Ltd und VLM BV von Air France Finance

CityJet und seine Tochtergesellschaft VLM waren die irischen und belgischen Filialen der Air France-KLM Group. CityJet hat seinen Sitz in Dublin, Irland, und betrieb 20 Avro RJ85 Flugzeuge, von denen 10 im Eigenbesitz und 10 auf Leasing waren. VLM hatte seinen Sitz in Antwerpen, Belgien, und betrieb 12 Fokker 50 Flugzeuge, die alle im Eigenbesitz VLMs waren.

Air France erachtete die Unternehmen als nicht zum Kern ihrer Netzwerkstrategie gehörend. CityJet hatte in den Jahren vor der Transaktion erhebliche Verluste gemacht.

Barons Financial Services hat die Transaktion initiiert und war Finanzberater der Intro Aviation GmbH, einer deutschen Luftfahrtberatungs- und Investitionsgesellschaft, unter der Leitung von Hans Rudolf Wöhrl, die bereits mehrere Fluggesellschaften erfolgreich umstrukturiert hat.

Infolge der Transaktion wurden CityJet und VLM schuldenfrei erworben.

Unser Mehrwert:

  • Transaktionskonzept, Strukturierung und Initiierung
  • Verhandlungen mit dem Verkäufer
  • Projektmanagement von Rechts-, Buchhaltungs- und anderen Beratern
  • Fachkenntnisse der Luftfahrtindustrie
  • Unterstützung bei der Ermittlung der Durchführbarkeit und der wirtschaftlichen Vorteilen der Transaktion

Eine Auswahl vergangener Transaktionen

Barons Capital Partners Limited ist zugelassen und reguliert von der Finanzaufsichtsbehörde  •  © Barons Capital Partners 2019  •  Design : D2i